Article Details
Editor - Probleme beim Formatieren von Text

 Ab einer neueren Version des Editors (FCKEditor) kann es zu Problemen kommen, wenn eine Textstelle mehrmals formatiert wird. Die neue Formatierung (z.B. geänderte Schriftgröße oder Farbe) wird zwar im Editor angezeigt, aber nach dem Speichern bleibt der Text unverändert oder die betroffene Textstelle verschwindet ganz.

Wie kann ich meinen Text wiederherstellen und beliebig oft neu formatieren?

Alte Formatierungen entfernen
Frühere Formatierungen müssen immer zuerst entfernt werden, bevor neu formatiert wird. Rechts oben in der Toolbar gibt es ein Radiergummi-Symbol "Formatierungen entfernen". Markieren Sie die zuvor formatierte Textstelle, am besten weiträumig, d.h. schließen Sie auch das Wort davor und danach in die Markierung mit ein und klicken Sie auf den Radiergummi (roter Pfeil). Dies entfernt alle Formatierungs-Tags aus der markierten Textstelle.

FCK Editor Formatierung entfernen

Nun können Sie sofort, ohne Zwischenspeichern die neue Formatierung vornehmen, Ihren Text speichern und das Ergebnis sehen. Diese Vorgehensweise funktioniert sowohl bei Texten, die mit der älteren Version des Editors formatiert wurden, als auch mit neu angelegten Texten.

Technischer Hintergrund:
In früheren Versionen hat der FCK-Editor zum Formatieren Font-Tags verwendet, die inzwischen aber veraltet sind und nicht mehr empfohlen werden. Inzwischen werden span-Tags mit dem style-Attribut verwendet. Das Problem dabei ist, dass diese span-Tags bei mehrmaligem Formatieren ineinander verschachtelt werden, solange, bis der Browser mit der Verschachtelung nicht mehr zurecht kommt.

Alte Formatierungen sollten aber auch noch aus einem anderen Grund immer entfernt werden: Der HTML-Code soll kein Wirrwarr an Tags sein sondern möglichst sauber und klar, damit er auch für  Suchmaschinen und Text-Vorleser für Sehbehinderte möglichst verständlich und effektiv ist.

Ein weiteres Problem bleibt beim Formatieren über die Dropdowns "Schriftart" und "Größe" aber noch bestehen:
Kombinationen von Schriftart/Größe und Schriftfarbe werden nicht dargestellt, da der Editor hier wieder eine Verschachtelung vornimmt. Außerdem werden Inline-Styles produziert, die die Seite unnötig vergrößern und die Lesbarkeit verschlechtern. Die optimale Lösung ist daher, Style-Kombinationen basierend auf CSS Klassen vorzudefinieren und in der Dropdown "Stil" den Authoren anzubieten. (Siehe Beitrag "Text mit CSS formatieren - Stiele für den Editor vordefinieren".



Kommentare
Nur angemeldete Benutzer können Kommentare abgeben.

Zurück